Jugend musiziert – Landeswettbewerb Hessen

Viele tolle Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert

Gestern fand in der Landesmusikakademie in Schlitz der Landeswettbewerb in den Kategorien Gitarrenduo und Zupfensemble statt. Unsere 4 Ensembles gaben ihr Bestes. Alle zeigten musikalisch ausgefeilte Vorträge. Das Gitarrenduo Julian Hlisc und Mathi Lichtenau (AG III) spielte sehr tonschön und gefühlvoll. Vor allem konnte man spüren, wie gut befreundet die beiden Jungen miteinander sind. Sie erhielten die höchste Wertung unserer Schüler mit 24 Punkten, einem 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Das Trio mit Jonathan Schwalm und den Geschwistern Merle und Tom Kistner (Zupfensemble AG III) konnte seinen schönen Vortrag vom Regionalwettbewerb ebenfalls wiederholen. Hier gab es 23 Punkte und die Weiterleitung.

In der AG IV starteten die Geschwister Lorenz und Sophia Kurylas als Mandolinenduo. Beide haben seit der Regionalrunde stark an ihrem Programm gefeilt. Hier konnten wir gestern einen deutlich präziseren, klanglich reicheren, besser aufeinander abgestimmten und kraftvolleren Vortrag erleben. Das Ergebnis: 23 Punkte mit Weiterleitung.

In der Wertung Gitarrenduo AG IV haben Kseniya Hlisc und Sebastian Lorch gespielt. Beide haben viel Engagement und unzählige Stunden des Übens in die Vorbereitung investiert. Von uns wurde das Duo als besonders stark eingeschätzt: technisch sehr versiert und musikálisch fein ausbalanciert mit altersgemäßem Schwierigkeitsgrad. Im Quervergleich Gitarrenduo – Zupfensemble sowie innerhalb unserer Schüler in diesem Jahr und auch im Vergleich zu den Leistungen vergangener Jahre halten wir den Vortrag für unterbewertet. Offensichtlich war die Konkurrenz in dieser Altersgruppe zu stark, so dass unsere beiden sehr guten Musiker mit 22 Punkten im Landeswettbewerb stecken geblieben sind.

Menü schließen