1. und 2. Preis beim Musikförderpreis der Musik- und Kulturstiftung Werra-Meißner

An diesem Wochenende fand erstmals der Wettbewerb um den Musikförderpreis im Werra-Meißner-Kreis statt. Er war in 4 Altersgruppen für alle Instrumente solo ausgeschrieben. Am Freitag, 25.05.2018 spielte unser Sohn Sebastian sein 15 minütiges Solo-Programm auf der klassischen Gitarre mit Werken von Call, Calatayud und Brouwer in der Altersgruppe III. Wir freuen uns sehr über den Sieg in dieser Altersgruppe.

In der Altersgruppe IV spielte Kseniya Hlisc (ebenfalls eine Schülerin von Wolfgang) ein 20-minütiges Programm mit Werken von Carulli, Pachelbel, Marschner und Pujol. Auch Kseniya gelang ein ausdrucksvoller Vortrag, der mit dem 2. Preis in der höchsten Altersgruppe belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Menü schließen